Über bhm

Herzlich willkommen bei einem der
agilsten Personaldienstleister des Landes:

Konstante Weiterentwicklung unserer
Dienstleistung sichert unseren Vorsprung
bei Innovationen in der Arbeitnehmerüberlassung.

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“​
Antoine de Saint-Exupéry „Der kleine Prinz“
Über uns - Personaldienstleister Zeitarbeit Outsourcing

Jeder Mensch ist einzigartig

Die Eierlegende Wollmilchsau – unser Warenzeichen – und die Einzigartigkeit der blauen Rose symbolisieren, was wir denken und wie wir handeln. Wir alle sind Menschen, die das Recht auf Andersartigkeit haben. Wir zollen jedem Menschen in unserer Umgebung Respekt und erwarten ihn auch von unseren Mitmenschen. Unser Handeln wird von unseren Prinzipien der gegenseitigen Wertschätzung und dem Schutz bestimmt; dadurch entsteht ein besonderer Service mit positiven Erlebnissen für unsere Auftraggeber, Mitarbeiter und Dienstleister. ELSA – die Eierlegende Wollmilchsau ist das Symbol für die Einzigartigkeit durch das Anderssein und erfüllt mit Originalität und Mut alle an uns gestellten Erwartungen. Wir sind in unserer Branche kein Mittelmaß und setzen alles auf eine Karte, die an uns gestellten Aufgaben zu übertreffen. Das allein schafft nicht nur eine Einzelperson, das kann nur ein fokussiertes Team realisieren.

Das bhm–Team ist einfach wundervoll und Ländergrenzen überschreitend leistungsstark. Überzeugen Sie sich selbst: 

Patrik Braun wartet bereits auf Sie
0171-5806921

Primus Inter Pares

Antoine de Saint–Exupéry, einer der Lieblingsautoren unserer Gründerin, spricht ihr und der heutigen Geschäftsführung Stefanie Regenhardt und Patrik Braun aus tiefster Seele. Alle fordern sich immer wieder gegenseitig – die „bhm – Zeitarbeit auf sympathische Art“ in die Gesellschaft zu tragen und den Anspruch, der ihnen vertrauenden Menschen, zu erfüllen. Kunde, Mitarbeiter und Geschäftsleitung begegnen sie dabei gleichwertig.

Renate Hirschmann gründete 1980 die bhm und kreierte – mit ihrem phantastischen Team – eine wirkungsvolle Arbeitgebermarke. Den Staffelstab der Führung übergab sie problemlos im Mai 2019 ihrer Tochter Stefanie Regenhardt für die bhm – Unternehmensgruppe. Bereits im zarten Kindesalter stand sie in den Startlöchern für die Übernahme des Unternehmens. Glücklicherweise konnte nichts und niemand sie von dieser Idee mehr abbringen.

Patrik Braun – ein Eigengewächs der bhm – übernahm im Mai 2019 die Geschäftsführung der bhm in Essen. Mühelos absolvierte Patrik Braun vor knapp 12 Jahren in unserem Unternehmen die Ausbildung und bereitete sich auf seine verantwortungsvolle Führungsrolle vor. Die anfängliche Leidenschaft für unsere Personaldienstleistungsbranche fesselt ihn bis heute.

So entstand eine wunderbare Gemeinschaft zwischen Jung und Alt, eine sympathische Personaldienstleisterin durch humorvolle und ambitionierte Menschen geprägt, mit einer intelligenten Verknüpfung aus Kreativität und Kompetenz. Wollen Sie mehr zu dem Thema „erfolgreiche Unternehmensnachfolge“ wissen, dann rufen Sie jetzt an:

Renate Hirschmann 
0171-8983030 

Gründung Elsa-hilft gGmbH

Seit Jahren unterstützt bhm gemeinnützige Projekte. Die evangelische Kirchengemeinde erhielt die Zuwendung für eine Praktikantenstelle, in Brasilien unterstützten wir das Sorriso Projekt, in Wuppertal erschien der bhm Weihnachtsmann und in Düsseldorf feierten wir mit Kindern und Eltern vom ambulanten Kinderhospiz Weihnachten. Darüber hinaus bekommen verschiedene Sportvereine, Schulen und Kindergärten aus unserer Region regelmäßig Zuwendungen, besonders verbunden sind wir mit den TT–Profis von Borussia Düsseldorf.

Last but not least gründeten wir die Elsa–hilft gGmbH. Die Triebfeder für die Grundsteinlegung der ELSA–hilft gGmbH war der unbedingte Wille, etwas dem Gemeinwohl „eins zu eins“ zurückzugeben. Wir glauben an die Nachhaltigkeit unserer gemeinnützigen Organisation für Kinder und Jugendliche, deren Talente wir fördern. Ein Großteil der Fördergelder kommt auch heute noch aus den Gründerfirmen bhm und LOB, die Geschäftsführung unterstützt alle Projekte und Kinder großzügig.

Ein starkes Netzwerk

Unsere Partner

Leitsätze

Wir lehnen jede Form von Diskriminierung ab und stellen uns gegen eine persönliche Missachtung. Respektvoller Umgang, gegenseitige Wertschätzung und ein hohes Maß an Verständnis im Miteinander sind unverzichtbare Verhaltensformen in unserem Unternehmen. Ein interner Sprachkodex soll für uns Selbstverpflichtung sein, um das Niveau des geschriebenen und gesprochenen Wortes hochzuhalten. Unsere Unternehmenskultur wird bereichert durch die Zusammenarbeit und tägliche Begegnung mit Menschen aus vielfältigen Kulturen und Ländern.

Wir engagieren uns für Sie rund um die Uhr: Nehmen Sie uns beim Wort!

Die hohen Ansprüche unserer Kunden zu verstehen und optimal umzusetzen, ist für uns eine Art Selbstverpflichtung. Wir hören Ihnen aufmerksam zu und stellen Ihre Wünsche in den Mittelpunkt unseres Handelns. Mit Ehrlichkeit und partnerschaftlichem Engagement schaffen wir dauerhaft eine langfristige Vertrauensplattform. Wir sind überzeugt, dass Ihre Zufriedenheit unseren Unternehmenserfolg langfristig sichert:

Deshalb setzen wir mit Leidenschaft unsere Gestaltungskraft bei der Auftragsausführung ein und leisten unverzichtbare Beiträge auch für Ihre Produktivität!

Die Schlüsselqualifikationen auf allen Hierarchieebenen der internen Organisation sind soziale Kompetenz und Empathie. Für ein kooperatives, menschliches Arbeitsklima und ein hohes Maß an Mitarbeiterzufriedenheit arbeiten wir eng mit einem Betriebsmediator zusammen und verbessern kontinuierlich unser Konfliktmanagement. Wahrgenommene soziale Kompetenz bedeutet auch in der Zusammenarbeit mit unseren Auftraggebern eine ausgeprägte Kundenzufriedenheit. Die bhm versteht unter sozialer Kompetenz, zwischenmenschliche Kontakte zu knüpfen und erfolgreich zu pflegen, tragfähige Beziehungen zu leben und ein gutes Beziehungsmanagement aufzubauen. Die Empathie spricht für sich!

Erklärtes Ziel ist es, unser gesamtes Tun und Handeln in den Dienst menschenwürdigerer Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter zu stellen und somit auch unseren Beitrag für eine positive Reputation der Branche in Wirtschaft und Gesellschaft zu leisten.
Besondere Aufmerksamkeit gilt dem Schutz und der Förderung von Kindern und Jugendlichen. Wir gründeten in 2017 die Elsa-hilft gGmbH, sie finanziert sich ausschließlich über Spenden aus der bhm und LOB Unternehmensgruppe und fördert Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Umfeldern. Unsere Intention ist es, etwas Licht in ihre Alltagssituation zu bringen. Wir stehen nachhaltig für gesellschaftliche Verantwortung im Gleichschritt mit der Wirtschaftlichkeit des Unternehmens! Dabei sind wir offen für konstruktive Vorschläge, wie wir unsere unternehmerische Verantwortung in der Gesellschaft noch stärker einbringen

Wir werden aus eigener Kraft mit unseren bewährten Mitarbeitern langfristig gesichert optimal wachsen, um unsere Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Selbstverständlich muss dies aber geordnet geschehen, ohne dass dabei die Existenz des Unternehmens aufs Spiel gesetzt wird. Dabei ist es uns wichtig, dass wir unsere größtmögliche Unabhängigkeit und unsere unternehmerische Entscheidungsfreiheit behalten werden.

bhm - Zeitarbeit auf sympathische Art!

iGZ Ethik-Kodex

Fairness, Zuverlässigkeit, Respekt, Vertrauen und Seriosität sind Werte, für die sich der iGZ gemeinsam mit seinen Mitgliedsunternehmen stark macht. Im Mittelpunkt steht dabei der Mensch.

Historie der Zeitarbeit

1982

erging ein Verbot der Arbeitnehmerüberlassung an Betriebe des Baugewerbes.

1985

Erhöhung der maximal zulässigen Einsatzdauer von Leiharbeitern von drei auf sechs Monate.

1994

Erhöhung der Überlassungsdauer von sechs auf neun Monate.

1994

Das Vermittlungsmonopol der Bundesanstalt für Arbeit fällt. 

1997

AÜG wird reformiert: Die maximale Überlassungsdauer wird auf 12 Monate festgesetzt.

2002

Gesetzes für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt mit dem wesentlichen Bestandteil der Arbeitnehmerüberlassung.

2004

Rahmenbedingungen der Arbeitnehmerüberlassung wurden auf Vorschlag von Peter Hartz unter Bundeskanzler Schröder gelockert.

  • Keine Höchstüberlassungsdauer
  • Synchronisationsverbot und die Wiedereinstellsperre wird aufgehoben, usw.

2008

am 22. Oktober wird die EU-Richtlinie für Zeitarbeit bestimmt.

2011

erneute AÜG-Reform im April beinhaltet notwendige Anpassungen an die EU-Richtlinie.

2012

Equal Pay wird eingeführt, die Anpassung der Zeitarbeitnehmerlöhne an das Lohnniveau der Stammmitarbeiter vor Ort. Ein langwieriger Prozess für alle Berufs- und Branchenbereiche wird angeschmissen und in der Folgezeit bearbeitet.

2017

Höchstüberlassungsgrenze wird wieder eingeführt und auf 18 Monate festgelegt.

2020

Vergütung der Kosten für Leiharbeit in der Pflege nur bis zum Tariflohn, keine Berücksichtigung der Zahlung von Vermittlungsentgelten im Pflegebudget.

1982

erging ein Verbot der Arbeitnehmerüberlassung an Betriebe des Baugewerbes.

1994

Erhöhung der Überlassungsdauer von sechs auf neun Monate.

1997

AÜG wird reformiert: Die maximale Überlassungsdauer wird auf 12 Monate festgesetzt.

2004

Rahmenbedingungen der Arbeitnehmerüberlassung wurden auf Vorschlag von Peter Hartz unter Bundeskanzler Schröder gelockert.

  • Keine Höchstüberlassungsdauer
  • Synchronisationsverbot und die Wiedereinstellsperre wird aufgehoben, usw.

2011

erneute AÜG-Reform im April beinhaltet notwendige Anpassungen an die EU-Richtlinie.

2017

Höchstüberlassungsgrenze wird wieder eingeführt und auf 18 Monate festgelegt.

1985

Erhöhung der maximal zulässigen Einsatzdauer von Leiharbeitern von drei auf sechs Monate.

1994

Das Vermittlungsmonopol der Bundesanstalt für Arbeit fällt. 

2002

Gesetzes für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt mit dem wesentlichen Bestandteil der Arbeitnehmerüberlassung.

2008

am 22. Oktober wird die EU-Richtlinie für Zeitarbeit bestimmt.

2012

Equal Pay wird eingeführt, die Anpassung der Zeitarbeitnehmerlöhne an das Lohnniveau der Stammmitarbeiter vor Ort. Ein langwieriger Prozess für alle Berufs- und Branchenbereiche wird angeschmissen und in der Folgezeit bearbeitet

2020

Vergütung der Kosten für Leiharbeit in der Pflege nur bis zum Tariflohn, keine Berücksichtigung der Zahlung von Vermittlungsentgelten im Pflegebudget.

Unser Team

Wir stehen hinter bhm

Rückruf anfordern